Mittwoch, 11. Juni 2014

Das Entdecken und Freisetzen "neuer" Potentiale

 

Strukturell analytisch besehen muss/sollte nicht nur betont werden, (etwa von Bernd Senf und anderen) das es u.a. historisch und ethnologisch betrachtet und belegbar, andere Formen des human ausgleichenden und positiveren Zusammenlebens in anderen Gesellschaften gegeben haben mag, sondern auch das wir durchaus historische Entwicklungsmöglichkeiten und lebendige Potentiale besitzen, (von denen uns starre Dogmen und Zwänge abschneiden und abtrennen möchten, ..) die dabei helfen, uns weiter zu entwickeln, etwa als humanitär förderliche Bewegung und Erkenntnisszuwachs in Richtung einer gelebten, wiederbelebten, positiveren und gewaltfreieren Gesellschaftsform, die das Leben in ein konkurrenzärmeres, befreiteres Zusammenleben in der dadurch möglichen Zukunft transformieren könnten.

Also es nicht nur darum geht, „verloren gegangene“ Strukturen wieder zu beleben, sondern auch dahingehend noch beachtlichere Entwicklungspotentiale bestehen, wir also durchaus in eine noch „unbekannte“ Richtung gehen, die an-aufzeigen könnte, das gesellschaftliche Entwicklung nicht am „Ende“ angelangt ist, oder bereits zu einem Endpunkt geführt hat (Das „Ende der Geschichte“, ..) indem wir uns etwa aktuell befinden, sondern weitere Entwicklung auch aus Erkenntnis früherer Zustände/ Umstände durchaus machbar, erwünscht und praktikabel erscheinen kann. Mögliche Alternativen denkbar zu halten und weiter zu entwickeln, wäre auch als Synthese früherer, positiver Ausrichtungen möglich, die weitere auch gewinnbringende Potentiale freilegen und zu entdecken helfen könnten.

Eine weitere Entwicklung ist möglich, eine die nicht nur die Rückkehr zu verloren gegangen Ressourcen beinhaltet, sondern eine vielseitige Transformation, ein lebendiges Wachsen an Potentialen bedeuten könnte, jener Potentiale, die heute zu sehr in einseitige, in meist destruktiver, gewalttätiger und brutalisierter, verrohender, wie Angst machender Form eingesetzt benützt und umgesetzt werden.

Ein bis mehrere, weitere (humanitäre) Entwicklungsschritts sind möglich, die ein frohes und liebenswertes Anwachsen von Potentialität der Lebensform, die durch kreative Prozesse befördert werden, hervorbringen könnte, ein nahezu evolutiver Prozess, der durch die lebendige und aktive, kreative Teilnahme der Betroffene aktiviert, und sie motivierend, dazu führen kann ein lebendiges Wachsen der Potentialitäten herbeizuführen in Freude und persönlicher, aktiver und weiter motivierender Teilnahme daran.

Keine Kommentare:

Kommentar posten