Freitag, 14. Juni 2013

Zeichen der Zeit II


- Das westliche „Projekt der Moderne“ in seiner hinlänglich bekannten, aktuellen, kapitalistischen und negativen Form muss scheitern, weil das Resultat von Triebstau, Zwang und andauerndem Verzicht kein „befreiter“ Mensch sein wird oder ist, sondern Frustration, die sich in Raserei (Autobahn, Kampf, Konkurrenz, ...) und permanent ausgeweiteter, brutaler Aggression (auch Kriegen) ihren Weg suchen muss.

- Der Westen wird implodieren weil er sein System der  Triebunterdrückung auf die restliche davon noch freie Welt überträgt und je mehr Zwang durch ihn ausgeübt wird  desto größer die natürlichen Widerstände dagegen wachsen werden.

- Am Ende steht die totale Unterdrückung, die eine riesige Explosionen einfordern wird und/oder ein sukzessiver Zusammenbruch auf Raten, der danach trachten wird all die geronnenen/aufgestauten Lebensenergien freizusetzen.

- Die technisch umsetzbare Möglichkeit der totalen Zerstörung des menschlichen Lebens in einer „kontrollierten“ (nuklearen) Detonation ist ebenso eine echte Option, noch bevor sich der extreme Druck in einer finalen, unkontrollierten allseitigen Explosion entladen wird.

So wie das angestaute Wasser (Lebens-) Energie  einer Talsperre bei Mauerbruch freigesetzt werden kann oder vorher durch  Hitzeeinwirkung verpufft.

Keine Kommentare:

Kommentar posten